www.erlebniszentrum-peitz.de www.erlebniszentrum-teichland.de www.spreewald-workshop.de www.mittelalter-workshop.de
Startseite

Erlebniszentrum für mittelalterliche Lebensart und Kultur

03185 Teichland
OT Neuendorf


Am südlichen Rand des Spreewaldes, nahe der Peitzer Teiche gelegen, befindet sich das Mittelalter-Erlebniszentrum auf einem Waldgrundstück mit altem Forsthaus von 1886. Der Bahnhof Peitz-Ost ist nur 5 min. Fußweg entfernt.

Geplante Vorhaben oder bereits stattfindende Aktivitäten:

    I. Tourismus und Bildung: Living History (Geschichte zum Anfassen)
  • Mehrere Veranstaltungen pro Jahr zum Thema Frühmittelalter mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf hohem Niveau, z. B. Workshops mit Proffessionellen Anleitern "selber machen statt kaufen"

  • Durchführung von Tagen der offenen Tür zu bestimmten Themen, die das Leben und Wirken der Menschen des Frühmittelalters anschaulich näher bringen;

  • Theoretische und praktische Erforschung der regionalen Verhältnisse, d.h. der Lebens- und Produktionsumstände; öffentliche Präsentation der Forschungsergebnisse, um ein kulturgeschichtliches Angebot für Interessenten aller Altersgruppen zu schaffen und Lokalgeschichte greifbar zu vermitteln

  • Heimatpflege und Heimatkunde, theoretische und experimentelle Erforschung und Vermittlung der Vor- und Frühgeschichte der Niederlausitz und der Westslawen im 10. Jahrhundert

  • Trainingsseminare zum Umgang mit nachgebauten mittelalterlichen (Schaukampf-) Waffen, qualitativ hochwertiges Schaukampftraining zur Vorbereitung von Kämpfern auf Auftritte bei Veranstaltungen mit Publikum und Sport

  • Bau mittelalterlicher Zelte, Gebäude und Arbeitsmittel – zum Beispiel ein Langhaus (Rekonstruktion eines Pfostenhauses / Horno 37) als Gemeinschaft- und Versammlungshaus bei Seminaren und Projekttagen, 2-3 Werkstätten / Wohnhäuser slawischen Typus in traditioneller Bauweise mit Nutzung als Ferienhaus, Bau eines Lehmbackofens

  • Anlegen eines mittelalterlichen Kräutergartens und eines Hausgartens mit alten Obst- und Gemüsesorten

  • Privatgelände als preisgünstige Möglichkeit für Darsteller aus den Bereichen Living History, Reenactment und Museumstheater / historisches Spiel um Erfahrungen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erkenntnisse auf nationaler und internationaler Ebene auszutauschen

    II. Kinder- und Jugendarbeit
  • Lehr- und Erlebnisort für offene Kinder- und Jugendarbeit und experimentelle Archäologie

  • Gelände ist prädesteniert für Schulveranstaltungen (Projekttage o.ä.) mit mittelalterlich / historischem Hintergrund

  • „Miteinander statt Gegeneinander“: Internationale Begegnungsstätte für Toleranz, gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Radikalismus, Zusammenleben der Völker im Mittelalter Europas erläutern und vorleben

  • Einrichtung eines experimentalarchäologischen Bereiches für Seminare zu mittelalterlichem Handwerk wie Schmieden, Plattnern, Kupferschmieden, Färben, Spinnen, Weben, Sticken, Schnitzen, Böttchern, Gerben, Töpfern….. auf traditionelle Weise mit überlieferten Gerätschaften/Werkzeugen; Förderung des traditionellen Brauchtums

  • Mittelalterliche Rituale und Spiele als sozialpädagogisches Mittel

  • Brettchenweben, Schnitzen, Spinnen und Weben zur Förderung der Konzentrationsfähigkeit, Koordination, Feinmotorik

    III. Förderung der Zusammenarbeit verschiedener Länder/ Antirassismus
  • Einsatz von Seminarleitern mit hohem Niveau aus Europa durch Ausbau bereits bestehender Kontakte mit Schwerpunkt Deutschland, Polen, Tschechien, Russland

  • Internationaler Erfahrungsaustausch speziell mit Slawendarstellern aus Polen und Tschechien; überregionale und internationale Zusammenarbeit mit interessierten Gruppen und Einzelpersonen

 

 

Besucher seit Mai 2010